Zuckerfreie ‚No-Bake‘ Schoko-Brownies: vegan, schnell, einfach, ohne Backen

Ich habe nun zum zweiten Mal zuckerfreie rohvegane Brownies gemacht. Das erste Mal allerdings ohne Hochleistungsmixer, was sich dann als nicht so einfach herausstellte. Diesmal sind mir die Brownies allerdings im Handumdrehen gelungen. Sie sind total schokoladig und cremig und selbst ohne Haushaltszucker sehr süß und lecker geworden.

Da ich mir aber vor zwei Wochen endlich einen richtigen Mixer zugelegt habe, waren Brownies das erste was ich damit gemacht habe.

Zutaten:
Für den Boden:
700 g Datteln
400 g Cashewnüsse oder alternativ gemahlene Mandeln
8 EL Kakaopulver

Für das Topping:
2 große Bananen
5 EL Kakaopulver 
3 EL Pflanzliches Öl (z.B. Kokosöl oder Leinöl)
ca. 15 Datteln


Die Cashewnüsse im Mixer mahlen. Anschließend alle Zutaten für den Boden in den Mixer geben, bis eine Teig ähnliche Masse entsteht. Am besten nochmal mit den Händen kneten, dass es gut zusammen hält und in einer Form verteilen und festdrücken

Meine Form ist knapp 30×20 groß, falls du eine viel größere Form hast, dann am besten die doppelte Menge verwenden. Sonst werden die Brownies sehr flach.

Im Anschluss die Zutaten für das Topping in den Mixer geben. Falls die Masse zu fest ist, kann ein klein wenig Wasser hinzugegeben werden.

Nun verteilst du die Masse über deinem Brownie Teig.

Wenn du willst kannst du die Brownies noch mit Schokostreuseln oder Nüssen verzieren.

Zum Schluss sollten sie für einige Stunden im Kühlschrank gelagert werden.

Guten Appetit!

leonielovesorganic

6 Gedanken zu „Zuckerfreie ‚No-Bake‘ Schoko-Brownies: vegan, schnell, einfach, ohne Backen

  1. Hey Leonie, das Rezept sieht echt super aus, das werde ich direkt mal ausprobieren !
    Deine Website finde ich auch sehr schön, da steckt bestimmt auch einiges an Arbeit hinter, gut gemacht ! 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.